Die Käfergruppe - Kindergarten Thalfingen

Logo unseres Kindergartens

Katholischer Kindergarten St. Laurentius Thalfingen

Kindergarten Thalfingen
Direkt zum Seiteninhalt

Unsere Käfergruppe

Die Käfergruppe setzt sich zur Zeit aus 27 Jungs und Mädels im Alter von 3 Jahren bis 6 Jahren zusammen.
Unser Gruppenraum besteht aus einem Hauptgruppenraum und einem Nebenraum. In diesen Räumen können sich die Kinder frei bewegen und die verschiedenen Spielecken für sich individuell nutzen. Außerdem verfügt unser Gruppenraum über eine 2. Ebene und eine kindgerechte Küchenzeile.            
Käfergruppe 1
Käfergruppe 2
Eine gute Beziehung zu den Kindern ist unser wichtigstes Ziel, denn nur durch Beziehung kann Erziehung und Lernen stattfinden.
Der Tag beginnt bei uns mit einem gemeinsamen Morgenkreis.Hier schauen wir,ob alle Kinder da sind ,es werden die Wochentage und Aktivitäten für diesen Tag besprochen und ob etwas Besonderes für diesen Tag ansteht.
Danach geht es in die Freispielphase über.Die Kindern können vespern , spielen und werden in  gezielten Angeboten gefördert,z.B. das Würzburger Sprachförderprogramm , kreative Angebote, Kochen bzw.  Backen, Turnen, Waldtage und ein gezieltes Vorschulprogramm.
Käfergruppe 3
Käfergruppe 4
Käfergruppe 5
Käfergruppe 6
Käfergruppe 7
Käfergruppe 8
Wir geben unseren Kindern die Möglichkeit, durch das eigene Handeln, Forschen und Nachahmen Selbständigkeit und mehr Selbstbwusstsein zu entwickeln.

Wir unternehmen öfters Ausflüge  und feiern gerne Feste, zu denen oft auch die Eltern, Großeltern und Verwandten unserer Käferkinder eingeladen werden. Den Kindern bereitet es jede Menge Spaß, ihr Gelerntes vor einem  Puplikum zu präsentieren.
Käfergruppe 9
Käfergruppe 10
Käfergruppe 11
Käfergruppe 12
Käfergruppe 13
Die Erzieherinnen und die Eltern der Käfergruppe zeichnen sich durch ein vertrauensvolles Verhältnis zueinander aus.
Die Erzieherinnen können sich jederzeit auf die Mithilfe und Unterstützung der Elternschaft verlassen.

Die „Käferbändigerinnen
Käfergruppe 14
Zurück zum Seiteninhalt